Spenden für Anwaltskosten

 

Im Mittelpunkt unserer Sozialen Arbeit stehen die Bedürfnisse der jungen Menschen, die wir begleiten. Um allerdings allen Herausforderungen, denen diese Zielgruppe hier in Deutschland begegnet, gerecht werden zu können, suchen wir nun Unterstützung.

Ein Teil der jungen Geflüchteten erhält einen ablehnenden Bescheid vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF). Gegen diesen kann (sofern Erfolgsaussicht besteht), beim Verwaltungsgericht Klage eingereicht werden. Leider sind die damit verbundenen Anwaltskosten für die Jugendlichen schwer aufzubringen, eine Unterstützung hierbei gibt es durch Jugendämter etc. nicht. Daher raten wir „unseren Jugendlichen“, für einen Anwalt zu sparen. Gerne würden wir die jungen Menschen mit einem Teil der Anwaltskosten durch Ihre Spende unterstützen.

Viele junge Geflüchtete gehen sehr motiviert zur Schule und freuen sich über die Möglichkeit, die deutsche Sprache zu lernen. Leider werden die Kosten für spezielle Deutschkurse mittlerweile kaum noch übernommen, so dass die jungen Menschen auf die oftmals überforderten Regelschulsysteme und ehrenamtliches Engagement angewiesen sind. Die jungen Menschen machen Praktika und sind sehr motiviert, eine Ausbildungsstelle hier in Deutschland zu finden. Aktuell wollen viele unserer Jugendlichen Bäcker, Altenpfleger oder Schreiner werden! Die Zertifizierung der Sprachkenntnisse ist vor allem für die Suche nach einer Ausbildungsstelle enorm wichtig. Auch hier würden wir den jungen Menschen gerne mit einem Zuschuss durch Ihre Spenden die Schwelle geringer machen, das Taschengeld auch hierfür einzusetzen.

Auch Unterstützung hinsichtlich Beratung (vor allem zum Thema Aufenthaltssicherung, Asyl, Klage beim Verwaltungsgericht etc.) ist uns eine große Hilfe. Vielleicht haben Sie beruflich mit diesen Themen zu tun und können sich vorstellen, hier als Ansprechpartner für gezielte Fragestellungen zur Verfügung zu stehen. Wir würden uns sehr darüber freuen!

Spenden können gerne zweckgebunden unter den Stichwörtern „Anwaltskostenzuschuss“ oder „Zuschuss zum Sprachzertifikat“ an uns gerichtet werden. Sollten Sie sich eine ehrenamtliche Beratungsfunktion vorstellen können, freuen wir uns sehr über Ihre Kontaktaufnahme!

Bankverbindung:
Stadtsparkasse Augsburg
Empfänger: Eltern für Afrika e.V.
Iban: DE05 7205 0000 0251 1638 46
BIC: AUGSDE77XXX